Pressemitteilung

Besuch des Erzbischofs von Mossul

Am 01. März 2017 stattete der syrisch-katholische Erzbischof von Mossul, Yoanna Petros Mouché der Stadt Altena (Westf.) einen Besuch ab. Die Kontakte waren über die syrisch-katholische Gemeinde in Essen zustande gekommen, aus der sich einige Familien in Altena ansiedeln wollen. Bischof Mouché befindet sich derzeit auf einer Europareise und berichtete über die anhaltenden Schwierigkeiten in seiner Heimat. Über die Hälfte der ehemals über  50.000 syrisch-katholischen Christen sind geflohen und unter anderem in den USA, in Kanada und eben in Deutschland ansässig. Eine der größten Gemeinden lebt in der Ruhrgebietsstadt Essen und in deren Umgebung. Er bedankte sich für das Angebot aus Altena, namentlich bei Bürgermeister Dr. Hollstein und den Vertretern der Kirchengemeinde St. Matthäus. Zum Abschluss seines Besuchs in der Burg Holtzbrinck trug sich Bischof Mouché in das Goldene Buch der Stadt Altena (Westf.) ein.