Pressemitteilung

Kommunalkongress 2017: Bundeskanzlerin lobt Altena

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hielt am 20. Juni, dem zweiten Tag des Kommunalkongresses in Berlin, eine Rede über die Bedeutung der Kommunen für ein starkes Deutschland. Vertreter der Kommunen vor Ort wüssten am besten, welche Probleme und Chancen es vor Ort gebe. Aus diesem Grund hob sie die Bedeutung des Dialoges zwischen dem Bund und den Kommunen, vertreten durch die Spitzenverbände, hervor. Besonders im Rahmen der Flüchtlingskrise sei dies sehr erfolgreich gewesen. Die Kanzlerin dankte den Städten und Gemeinden; jene haben in der Flüchtlingspolitik nicht gesagt was nicht geht, sondern gesagt was geht.

In einer Passage ihrer Rede ging die Bundeskanzlerin dann auf Altena als 1. Preisträger des Nationalen Integrationspreises ein: "Ich bedanke mich dafür, dass Sie beim Nationalen Integrationspreis mitgemacht haben, den wir in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben haben. Ich konnte diesen Preis dem Bürgermeister von Altena überreichen. Ich weiß nicht, ob Sie alle Altena kennen. Aber bestimmt kennen Sie es spätestens durch den Nationalen Integrationspreis. Ansonsten gucken Sie noch einmal nach, denn es ist toll, was dort in Sachen Integration gemacht wird. Das Konzept 'Vom Flüchtling zum Altenaer Mitbürger' hat uns also überzeugt."

 

Foto und weitere Infos: www.dstgb.de