Pressemitteilung

Die Stadt Altena ist Preisträgerin des Robert Jungk Preises 2009

Unter der Überschrift „Wie wollen wir leben?“ suchten die Auslober - das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes NRW, das Städte-Netzwerk NRW und die Robert-Jungk Stiftung Salzburg - sowie weitere Partner nach spannenden Zukunftsprojekten. Über 270 Projekte haben sich auf den mit insgesamt 23.000 Euro dotierten Preis beworben. Die Stadt Altena schaffte mit ihrem Projekt „Altena - eine Stadt für alle Generationen“ den Sprung unter die letzten 29 Bewerber und erhielt eine Auszeichnung als Zukunftsprojekt. „Diese Projekte zeigen neue Wege abseits des Üblichen auf. Sie zeigen, wie wir den demografischen Wandel für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft nutzen können: Mit Mut, mit Kreativität und vor allem mit Offenheit, sagte Dr. Marion Gierden-Jülich, Staatssekretärin im Generationenministerium Nordrhein-Westfalen. mehr