Pressemitteilung

Besichtigung der Baustelle Burg Holtzbrinck zum Tag der Städtebauförderung am 05.05.2018

Am kommenden Samstag findet bundesweit wieder der Tag der Städtebauförderung statt. In Altena kann aus diesem Anlass die Baustelle in der Burg Holtzbrinck besichtigt werden. Hier geht der 1. Bauabschnitt dem Ende entgegen, in dem in der ehemaligen Hausmeisterwohnung neue Toiletten im Erdgeschoss sowie eine Künstlergarderobe und Nebenräume im Obergeschoss eingebaut werden. Zwischen 14 und 16 Uhr führen Michaela Wortmann vom beauftragten Büro kkw-Architekten und Stadtplaner Roland Balkenhol durch die Baustelle und erläutern auch die Pläne und Details für die noch kommenden Bauabschnitte, in denen unter anderem der Einbau eines Aufzugs, der Bau eines barrierefreien Zugangs von der Gartenseite und die Einrichtung einer Catering-Küche vorgesehen sind. Mit diesen umfangreichen Maßnahmen wird der ehemalige Landratssitz mehr als 40 Jahre nach seinem Umbau zum kulturellen Mittelpunkt der Stadt in einen zeitgemäßen technischen Zustand versetzt, damit er auch in den nächsten Jahrzehnten  weiter als Begegnungsstätte der Bürger dienen kann. Finanziell möglich ist das nur, weil die Arbeiten zu 80 % aus Städtebaumitteln des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert werden.