Pressemitteilung

Start geglückt beim Planungs-Workshop in der Burg Holtzbrinck

Fast 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer trafen sich am Donnerstag in der Burg Holtzbrinck, um erste Ideen für die Itani-Brachen zu entwickeln. Vier Gebäudekomplexe wurden von Roland Balkenhol, Abt.-Leiter Planen und Bauen bei der Stadt, vorgestellt. Das Firmengelände Bierbach, das VDM-Verwaltungsgebäude, die dahinterliegenden Produktionsflächen und das schon viele Jahre verwaiste Gießerei-Gelände auf der gegenüberliegenden Lenneseite. So gewannen alle gut einen Überblick, um was es eigentlich geht.

„Ohne Denkverbot“ war das Motto der ersten Runde. Bei vielen Vorschlägen stand die Freizeit- oder Sportnutzung im Vordergrund. Daneben wurde überlegt, ob und wie Teile auch gewerblich nutzbar gemacht werden können. Über 80 Vorschläge kamen zusammen, die jetzt dokumentiert werden sollen. Eine schnelle Lösung wird es nicht geben, wenn auch der Bagger an der ein oder anderen Stellen anrücken wird, weil Gebäude teilweise akut einsturzgefährdet sind.

Gerne können alle Interessierten weitere Vorschläge benennenn. Wenden Sie sich bitte an Frau Anna Weiz:

Tel.:      02352/209349
Mail:      a.weiz@altena.de