Pressemitteilung

NRW-Landesregierung startet Heimatförderung

„Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. – Wir fördern, was Menschen verbindet.“ –so lautet der Titel des neuen landeseigenen Förderprogramms, welches die NRW-Landesregierung am 15. August 2018 veröffentlicht hat.

Mit rund 150 Millionen Euro sollen bis 2022 Projekte und Ideen gefördert werden, die die lokale und regionale Identität und Gemeinschaft und somit die Heimat stärken.

„Tagtäglich setzen sich in unserem Land ehrenamtliche Frauen und Männer für den Erhalt von Traditionen, für die Pflege des Brauchtums, für die Erhaltung und Stärkung des regionalen Erbes und der Vielfalt ein. Sie stärken mit ihrem Engagement unsere Gesellschaft und die Gemeinschaft in vielfältiger Art und Weise. Sie tragen dazu bei, dass unsere Traditionen und Werte bewahrt und nach vorne entwickelt werden und sie geben diese an die nächste Generation weiter“, sagt Ministerin Ina Scharrenbach.

Ziel sei es, Menschen für lokale und regionale Besonderheiten zu begeistern und damit die Vielfalt im Bundesland NRW nach innen und außen positiver sichtbar zu machen.
„Heimat ist Lebensqualität und schafft Verbundenheit in Zeiten, wo uns Vieles zu trennen scheint.“, heißt es dazu auf der Internetseite des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW (MHKBG).

Alle Informationen zum neuen Förderprogramm zur Förderung und Stärkung unserer vielfältigen Heimat erhalten Sie beim MHKBG hier.