Pressemitteilung

Tauschevent im TauschRAUSCH

Am 17. Januar  wird im TauschRAUSCH in der Lennestraße 16 fleißig getauscht:

Weihnachts-Fehlgeschenke – das heißt, alles ist möglich!

„Weihnachten war eine Enttäuschung? Dann laden wir Sie ein zur Weihnachtsgeschenkeumtauschaktion im TauschRAUSCH“ so heißt es in der Einladung des Stellwerk-Teams. „Einfach das ungeliebte oder unpassende Geschenk in unseren Laden bringen und gegen einen anderen Gegenstand, der gefällt tauschen. Es kann nur besser werden!“  meint Esther Szafranski vom TauschRausch schmunzelnd.
Das Tauschevent startet am Freitag um 16 Uhr in der Fußgängerzone, Lennestraße 16. Herzlich eingeladen ist jede/r Neugierige. „Wir freuen uns auf Besuch – egal ob mit oder ohne Tauschartikel. Bei gewürztem Chai und Bürek können wir nette Gespräche führen  und dabei das Konzept vorstellen“ so Esther Szafranski weiter.

TauschRAUSCH ist ein Projekt des Stellwerks. Seit Oktober 2019 kann im Ladenlokal in der Lennestraße 16 jeden Donnerstag von 10 – 12:30 Uhr und von 14:30 bis 18 Uhr getauscht werden. Die Regeln sind denkbar einfach: „Wir nehmen was alt aber nicht oll, gebraucht aber gut, und was schön, aber nicht mehr benötig ist.“
Maximal 6 Gegenstände können gebracht werden und minimal muss ein anderer Gegenstand wieder mitgenommen werden. Allerdings werden keine Bücher, keine Kleidung und keine Elektrogeräte angenommen. „Tauschen ist das nachhaltigere Einkaufen“, so das Credo des Stellwerksteams. In den letzten Wochen wurde diese Art des Einkaufens recht gut angenommen, im Laden finden sich allerhand interessante Gegenstände, manche Kunden wurden bereits fündig. „Allerdings müssen sich Viele noch an das Konzept gewöhnen. Und natürlich hat nicht jeder einen Tauschgegenstand in der Tasche“ so Detlef Rudewig, der immer Donnertags vormittags den Laden betreut. Neben dem Tauschen steht das Gespräch und die Begegnung im Mittelpunkt der Konzeption.

Jeden dritten Freitag im Monat wird ein sog. Tauschevent veranstaltet, wobei diesen Freitag die  Weihnachtsfehlgeschenke im Mittelpunkt stehen. Im Februar dreht sich dann alles um Kinderspielzeug.