Antrittsbesuch im Lennetal

Nach einem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Matthäus stellte sich die neue Pfarrbeauftragte für Nachrodt-Wiblingwerde und Altena, Sandra Schnell den Bürgermeistern der beiden Kommunen im Lennetal vor. Der für Ostermontag geplante feierliche Einführungsgottesdienst musste aufgrund der Pandemielage im Märkischen Kreis auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Bürgermeisterin Birgit Tupat aus Nachrodt-Wiblingwerde freute sich, dass es nach dem Weggang von Pfarrer Ulrich Schmalenbach, wie vom Bistum angekündigt, eine nahtlose Amtsübergabe gegeben habe. Das sich die Verantwortlichen für eine Frau in der Leitungsverantwortung entschieden hätten, habe ihn positiv überrascht, so Altenas Bürgermeister Uwe Kober im Gespräch. Beide wünschten Frau Schnell einen guten Start und boten ihre Unterstützung an. Sie selbst sehe neben der Familienseelsorge insbesondere die ökumenische Zusammenarbeit als besonderes Arbeitsfeld an, so Sandra Schnell vor der Presse. Zunächst gelte es aber erstmal, die Menschen vor Ort und die EInrichtungen kennenzulernen, soweit das in diesen Zeiten möglich sei. 

----------------------------------

Foto von links nach rechts:
Bürgermeisterin Birgit Tupat, Pfarrbeauftragte Sandra Schnell und Bürgermeister Uwe Kober

(Foto: Stefan Kemper)
Zurück