Beseitigung der Flutschäden: Übersicht der Maßnahmen

|   Aktuelles

 „Für die Soforthilfemaßnahmen wurden insgesamt 3,3 Mio. € und für die Entsorgungsmaßnahmen in Summe rd. 0,8 Mio. € verausgabt.“ (Stadtkämmerer Stefan Kemper)

 

Bereits abgeschlossene Maßnahmen:

  • M172 Trocknen/ Sanierung Bauhof Feuerwehrgerätehaus Brachtenbecke
  • M173 Sanierung Bürgerservice am Markaner à Jan 22
  • M177 Reinigung/Instandsetzung Aufzüge Medienzentrum
  • M178 Gewölbekeller reinigen/ trocknen Stadtbücherei Marktstr. 14-16
  • M179 Reinigung/ Instandsetzung der Elektrik Tiefgarage Burg Holtzbrinck
  • M180 Reinigung/ Trocknung Jugendzentrum Musikschule

 

 

Maßnahmen, die aktuell in Arbeit sind:

  • M8 Brachtenbecker Weg 3-13, 17-25 (Bachlauf, Brücken und Stützwände)
    • Bachbett von Geröll und Unrat gesäubert
    • Teilw. Gehölzbewuchs entfernt
    • Betonstützwände saniert (Risse und Unterspülungen verfüllt) bzw. Errichtung neuer Abschnitte der Stützwand mit Hinterfüllung
    • Errichtung eines neuen Straßenabschnittes und eines neuen Fußweges siowie neuer Leitplanken (HNr. 11-13)
    • Flächenbefestigung mit Wabengitterplatten neben HNr. 11
    • Beseitigung der großflächigen Geländeausspülung durch kraftschlüssige Hinterfüllung zwischen Stützwand und Brückenwiderlager
    • Sicherung Auskolkung
    • Sanierung der korrodierten Stahlträger an Brücken
  • M10 Kammersiepen
    • Beseitigung des Gerölls
    • Renaturierung des zerstörten Bachbettes und des umliegenden ausgespülten Geländes z.B. Wiederherstellung von Hangböschungen, Renaturierung anliegender Waldflächen
    • Verfüllung der Ausspülungen
    • Fällung gefährdeter Bäume
    • Errichtung eines neuen Bacheinlaufes und neue, hochwassergerechte Verrohrung des Baches im Bereich des Überbaus
    • Ausbildung neuer Hangböschungen
    • Wiederherstellung von bestehenden Zaunanlagen
    • Rohrdurchmesser vergrößern bis zur Brachtenbeck verlaufend ca. 40m Länge
    • Wendeschleife und Wege neu aufgeschottert
    • Reinigung und teilw. Erneuerung von Geschiebefängen
  • Brachtenbecker Weg 56, 58, 60 (Wiese und Bachbett)
    • Entfernung Geröll aus Bachbett
    • Prüfung des Bachlaufes in alter Verrohrung oder neu geplantem Bachbett
    • Wiederherstellung und Sanierung der Bruchsteinstützwände der Brachtenbecke
    • Provisorisches Schottern und Wiederherstellen der Hoffläche mit Betonpflaster
    • Neubau des eingefassten Bacheinlaufes mit GF nach neuem Standard in Anpassung kommender Starkregenereignisse
    • Renaturierung des umgebenden, Geländes
    • Der Bachverlauf wurde bereits umverlegt (ca. 10 m nördlich), das Gelände renaturiert, neue Wiese angelegt
    • Rodung gefährdeter Bäume
    • Wiederherstellung des Wirtschaftsweges
  • Grennigloher Bach
    • Entsorgung Geröll und Ablagerungen/ Unrat
    • Schotterweg wiederhergestellt
    • Wiederherstellung der Rohrdurchführung mit größerem Rohrdurchmesser
    • Erneuern GF nach aktuellem Stand der Technik
    • Wiederherstellung Bachbett und -lauf
    • Renaturierung anliegender Waldflächen
    • Wiederherstellung gefährdeter Böschungen à teilw. Sicherung der Böschung mit Pfahlwand ggf. Hinterfüllung
    • Fällung einzelner Bäume
  • Oevenscheider Bach/ Brachtenbecker Weg 138
    • Entsorgung Geröll und Ablagerungen/ Unrat
    • Prüfung der Standfestigkeit ggf. Fällen der freigespülten Bäume
    • ggf. Anschüttung der Böschungen
    • Ersatzneubau des Durchlasses
    • Wiederherstellung Bachbett an einigen Stellen
    • Erneuern der Stützmauer
    • Renaturieren angrenzender Waldflächen
    • Anschütten bzw. Hinterfüllen von Böschungen
    • Wiederherstellung Böschung welche drohen erneut zu rutschen
    • Sanierung der unterspülten Straße (Deck- und Tragschicht)
  • Bachlauf & Retentionsfläche Rahmedestr. 127, 139
    • Entsorgung von Geröllmassen, Beseitigung von Bäumen sowie sonstigen Gehölz
    • Böschungen wiederherstellen und ggf. Verfüllen
    • Stützwände teilw. neu errichten bzw. unterspülte Bereiche der Stützmauer ausbessern
    • ggf. Retentionsraum schaffen
    • Bachbett wiederherstellen
  • Hegenscheider Weg 66a, 74, 94, (+Waldabschnitt)
    • Entsorgung von Schutt- und Geröllmassen
    • Gewässersohle naturnah wiederherstellen
    • Böschungen wiederherstellen
    • Stützwände neu setzen
    • Zerstörtes Flussbett naturnah wiederherstellen
    • Zaunanlage und Wäschestangen wiederherstellen
    • 2 Gebäude unterfangen
    • Frei gespülte Rohre sichern und ggf. wieder bedecken
    • Neubau einzelner Geschiebefänge
    • Absturzsicherung mit Leitplanke errichten
Zurück