Briefwahlgeschäft läuft auf Hochtouren

Seit der letzten Woche ist das Briefwahlgeschäft für die Kommunalwahlen am 13.09.2020 im Wahlamt der Stadt angelaufen. Gewählt werden dann die oder der Landrätin/Landrat, der Kreistag des Märkischen Kreises, die oder der Bürgermeisterin/Bürgermeister und der Rat der Stadt Altena (Westf.).

In den ersten Tagen sind bereits fast 3.000 Anträge auf Briefwahl per Post oder online im Rathaus eingegangen. Derzeit werden alle Anträge mit Hochdruck bearbeitet, es kommt aber zu zeitlichen Verzögerungen. Noch sind nicht alle Stimmzettel im erforderlichen Maße geliefert worden. Wegen der verkürzten Briefwahlzeit (den Bewerbern war im Vorfeld wegen der Corona-Pandemie mehr Zeit gegeben worden) und vor dem Hintergrund, dass viele Wählerinnen und Wähler wegen der Pandemie den Weg ins Wahllokal scheuen werden, ist mit einem erhöhten Briefwahlaufkommen zu rechnen.

Bei der letzten Wahl wurden 2.487 Anträge auf Briefwahl gestellt. Das waren 2014 rd. 16,5 % der Wahlberechtigten. In diesem Jahr dürfen insgesamt 14.110 Bürgerinnen und Bürger an den Kommunalwahlen in Altena teilnehmen. Anträge können noch bis zum 11.09.2020 gestellt werden.  

Zurück