Bürgermeister Dr. Hollstein gratuliert neuem Bürgermeister von Péronne

|   Bürgermeister

Am 28. Juni fand in Altenas Partnerstadt Péronne die aufgrund der Corona-Krise verschobene 2. Runde der Kommunalwahlen Frankreichs statt.

Die Stichwahl konnte der junge unabhängige Kandidat Gautier Maes (links im Bild) knapp für sich entscheiden. Er gewann vor der früheren Bürgermeisterin Valérie Kumm (Sozialistische Partei) und der derzeitigen Bürgermeisterin Thérèse Dheygers (Konservative Partei). Am vergangenen Wochenende besuchte Altenas amtierender Bürgermeister Dr. Andreas Hollstein Péronne, um seinem jungen Kollegen zu gratulieren. „Gautier Maes war bereits länger in der Städtepartnerschaft aktiv. Er hat viele Kontakte in den Altenaer Rat und kennt Altena, da er schon 2018 das Mittelalterfest besuchte. Er kann sicherlich neue Impulse für die Städtepartnerschaft setzen.“

Besonders freute sich Bürgermeister Dr. Hollstein auch über ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Vizebürgermeister Pierre Barbier (Bildmitte), der in der Vergangenheit viele Aktivitäten innerhalb der Städtepartnerschaft angestoßen hatte. Er ist innerhalb der Gruppe des neuen Bürgermeisters Gautier Maes als Ratsherr für die Städtepartnerschaft und den Tourismus zuständig. Bürgermeister Dr. Hollstein: „Pierre Barbier brennt für die französisch-deutsche Partnerschaft. Mit ihm wird es sicherlich gelingen, die Partnerschaft neu zu beleben.“

Die Bürgermeister der beiden Städte, deren Partnerschaft offiziell seit 1967 besteht, vereinbarten für voraussichtlich Oktober dieses Jahres ein weiteres Treffen, wenn auch in Altena die Kommunalwahl abgeschlossen ist.

 

Die Bürgermeister aus Altena und Péronne
Zurück