Maßnahmen gültig bis einschließlich 18. April

|   Aktuelles

Weitere Maßnahmen gegen das Corona-Virus notwendig

Pressemeldung vom 08.04.2021
 

Die Infektionszahlen bleiben im Märkischen Kreis auf hohem Niveau. Die Kreisverwaltung reagiert auf die Situation: Ab Donnerstag, 8 April, gilt eine neue Allgemeinverfügung, die im engen Austausch mit dem NRW-Gesundheitsministerium erarbeitet worden ist. Zentrale Maßnahme ist der Erlass einer Ausgangsbeschränkung von 21 Uhr abends bis fünf Uhr morgens ab Freitag dem 9. April. Die Verfügung gilt in Anlehnung an die aktuelle Coronaschutzverordnung des Landes zunächst bis zum 18. April.Die Infektionszahlen bleiben im Märkischen Kreis auf hohem Niveau. Die Kreisverwaltung reagiert auf die Situation: Ab Donnerstag, 8 April, gilt eine neue Allgemeinverfügung, die im engen Austausch mit dem NRW-Gesundheitsministerium erarbeitet worden ist. Zentrale Maßnahme ist der Erlass einer Ausgangsbeschränkung von 21 Uhr abends bis fünf Uhr morgens ab Freitag dem 9. April.

Die Verfügung gilt in Anlehnung an die aktuelle Coronaschutzverordnung des Landes zunächst bis zum 18. April. [...]"
 

→ Den vollständigen Pressebericht des Märkischen Kreises finden Sie hier.

 

Zurück