Pressemitteilung

Sitzung des Hauptausschusses der Stadt Altena (Westf.) am 18.06.2018

Im vergangenen Sommer führten Mitarbeiter der OECD in Altena Analysen und Interviews zum Thema Migration und Integration durch. Grund war eine Untersuchung vor dem Hintergrund der starken Flüchtlingsströme, um positive Beispiele auch im Hinblick auf die künftige EU-Strukturpolitik zu finden.  

Das Bundesministerium für Wirtschaft hatte Altena als einzige deutsche Kleinstadt für die europaweite Studie vorgeschlagen. Neben Berlin als weitere deutsche Teilnehmerstadt wurden die Städte Amsterdam, Athen, Barcelona, Glasgow, Göteborg, Paris, Rom und Wien im Rahmen der europäischen Studie untersucht. 

Inzwischen wurde der Bericht mit dem Titel „Working together for lokal integration of migrants and refugees“ fertig gestellt und im April in Paris der Öffentlichkeit präsentiert. Die OECD wird die Studie nunmehr am 18. Juni 2018 im Rahmen der Sitzung des Hauptausschusses in Altena vorstellen. Die Sitzung beginnt wie gewohnt um 17.00 Uhr. Die Studie wird als zweiter Tagesordnungsordnungspunkt (ca. 17.45 Uhr) durch Vertreter der OECD vorgestellt. Interessierte Zuhörer sind herzlich willkommen!

Die Studie erscheint vorerst nur in englischer Sprache. 

Beteiligte europäische Städte
Altena: Zusammenfassung (engl.)

Veröffentlichung der OECD
Altena
Blog